ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN WARENVERKEHR

 

1. AUFTRAGSERTEILUNG:
Der Kunde erkennt unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen bei seiner Bestellung, welche schriftlich per Fax oder Brief an unsere Firmenadresse bzw. online über den Internet-Shop erteilt wird, an.
Durch Anklicken des Buttons "Bestellen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Nach erhalt der Bestellung senden wir Ihnen eine Bestellbestätigung zu.
 
2. PREISE:
Alle Preisangaben sind ohne Gewähr. Die Preise sind inklusive der derzeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise können sich z.B. bei Wechselkursschwankungen ändern. Printerzeugnisse unterliegen der gesetzlichen Preisbindung.
 
3.LIEFERBARKEIT:
Eine Lieferverpflichtung unsererseits besteht nicht. Lieferverzögerungen berechtigen nicht zu Schadensersatzansprüchen. Bei Importwaren und handwerklich hergestellten Artikeln können längere als die vereinbarten Lieferzeiten auftreten. Sind wir mit der Lieferung im Rückstand, haben wir Anspruch auf eine angemessene Nachlieferungsfrist. Wird innerhalb der Nachlieferungsfrist geliefert, so ist vertragsgemäß geliefert.
 
4. KATALOG:
Alle Beschreibungen in unserem Katalog sind nach bestem Wissen sorgfältig erstellt. Falsche Angaben berechtigen nicht zu Schadensersatzansprüchen.
 
5. VERSAND- UND TRANSPORTKOSTEN:
Die Verpackungs- und Versandkosten, insbesondere Unnötig und nicht durch uns verursachte (z.B Zweitzustellungen wegen überschrittener Abholfrist), gehen zu Lasten des Bestellers. Versicherungskosten werden in Einzelfällen in Rechnung gestellt.
Die Versandkosten betragen für Brief und Päckchen 5,49€, bei Paketen 7,49€. Nachnahmekosten von Standard- bis Großbrief 2,50€, Nachnahmepakete 6,50€.
Beim Versand per Nachnahme fallen zusätzlich die Postgebühren für die Überweisung des Geldbetrages an.
Weitere Details werden auf Anfrage mitgeteilt.
 
6. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:
Wir versenden per Nachnahme oder per Vorkasse.
Auslandskunden beliefern wir nur gegen Vorkasse.
*Vorkasse bedeutet: Sobald die Ware zum Versand bereit liegt, wird eine Rechnung an den Kunden versandt. Nach dem Geldeingang wird die Ware an den Kunden verschickt.
* Nachnahme: Der Kunde zahlt beim Postbeamten bei Erhalt der Ware. Die Mehrkosten, welche von der Post als Nachnahmegebühr erhoben werden gehen zu Ihren Lasten. Bei einer Zustellung durch die Deutsche Post kommt noch Überweisungsentgelt beim Postboten hinzu.
Sonderanfertigungen oder Gewandungen werden nur nach einer Vorauszahlung angefertigt. Bitte warten Sie die entsprechende Rechnung ab.
 
7. GEWÄHRLEISTUNG:
A) Der Empfänger verpflichtet sich die Ware unmittelbar nach Eintreffen auf Menge, Funktionsfähigkeit und Güte zu prüfen und etwaige Schäden innerhalb einer Woche schriftlich anzuzeigen UND sofort dem Anlieferer diesen Schaden schriftlich zu melden (defekter Karton etc.). Eine Kopie dieser Anzeige muss an uns gesandt werden!
B) Kleine Abweichungen in Qualität, Größe, Form und Farbe sind möglich und können nicht zu Beanstandungen führen. Für versteckte Mängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
C) Wir behalten uns das Recht der Wandlung bei Artikelmängeln vor.
 
8. WIDERRUFSBELEHRUNG:
 
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
 
REENACTORSWORLD
Jürgen Ludwig
Edelweißring 16
86343 Königsbrunn
 
oder
 
kontakt@reenactorsworld.de
 
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
 
Ende der Widerrufsbelehrung

 
Dieses Widerrufsrecht gilt gemäß § 312d IV BGB nicht bei Lieferungen von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden.
 
9. EIGENTUMSVORBEHALT:
Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur völligen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum. Der Käufer kann die Waren im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes weiter veräußern. Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung zu Gunsten Dritter ist ausgeschlossen. Ferner gehen bei Weiterveräußerungen auf Kredit solche Forderungen bis zur Höhe des Kaufpreises in unseren Besitz über, dürfen ebenfalls nicht an Dritte übereignet werden.
Bei Pfändung durch andere Gläubiger oder Steuerbehörden ist uns unverzüglich Mitteilung zu machen. Im Konkursfall unterliegt die von uns gelieferte Ware der Aussonderung gemäß § 46 der Konkursordnung.
 
10. ALTERSNACHWEIS/HAFTUNGSAUSSCHLUSS:
Bei Bestellung von beidseitig angeschliffenen Stahlwaffen benötigen wir einen Altersnachweis per Fax, eMail oder Brief. Eine Abgabe an Personen unter 18 Jahren ist nicht möglich. Für Schäden an der Ware und/oder Personen oder Sachen, verursacht durch unsachgemäßen Gebrauch oder durch mißbräuchliche Nutzung übernehmen wir keine Haftung.
 
11. GERICHTSSTAND/GELTUNG: (gilt nur für Wiederverkäufer):
Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Augsburg. Diese Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten für alle künftigen Aufträge und Abschlüsse, ohne daß im einzelnen Fall noch ausdrücklich Bezug auf diese Bedingungen genommen werden braucht. Mündliche und telefonische Vereinbarungen haben keine Rechtsgültigkeit.
Abweichende Bedingungen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.
Es gilt Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.